Der Sturmgondoliere

Peter Nathschläger

Der Sturmgondoliere

Peter Nathschläger beherrscht das Schreiben als wäre es Weberei, eine der ältesten Techniken zur Herstellung von Flächenbildern, um eine zutiefst menschliche Geschichte über die Sünden der Eltern zu erzählen. Das Wissen um verlorene Chancen und die Suche nach Erlösung bilden die vorgespannten Kettfäden. Die Möglichkeit der Versöhnung wird zum Schussfaden, der sich, rechtwinklig kreuzend, durch die gesamte Webbreite zieht. Das Ergebnis ist dieser höchst stoffliche Roman mit toskanischen Bildern, gewitterhaltigem Himmel und hoffnungsstrahlenden Gedanken. Ein Abbild des Lebens selbst. Das erträumte, das versäumte, das erduldete, das heutige Leben.

gebundenes Buch, 230 Seiten
ISBN 978-3-95771-085-7
Preis Buch € 12,90[D]

eBook epub
ISBN 978-3-957710-86-4,
Preis eBook € 9,99 [D]

Buch bestellen
E-Book bestellen

Leseprobe
Cover-Download für Presse und Blogger*innen: Verwendung Print/Online


Der Autor

Peter Nathschläger ist 1965 in Wien geboren, als Kind in Biedermannsdorf aufgewachsen und seit 1983 wieder in die Landeshauptstadt gezogen. Er arbeitete dort als Bühnentechniker in zahlreichen Bühnen, darunter in der Staatsoper, das Volkstheater und die Volksoper. Heute ist er als IT-Prozess-Manager tätig und lebt in einer eingetragenen Partnerschaft in Wien-Ottakring. Schon als jugendlicher entwickelte er eine Vorliebe für die Poesie der Dämmerung und des Verfalls und in seine spätere Werke thematisiert der Autor die Schicksale von Menschen, die am Wendepunkt ihres Lebens stehen.